.e-con.e-parent:nth-of-type(n+4):not(.e-lazyloaded):not(.e-no-lazyload), .e-con.e-parent:nth-of-type(n+4):not(.e-lazyloaded):not(.e-no-lazyload) * { background-image: none !important; } @media screen and (max-height: 1024px) { .e-con.e-parent:nth-of-type(n+3):not(.e-lazyloaded):not(.e-no-lazyload), .e-con.e-parent:nth-of-type(n+3):not(.e-lazyloaded):not(.e-no-lazyload) * { background-image: none !important; } } @media screen and (max-height: 640px) { .e-con.e-parent:nth-of-type(n+2):not(.e-lazyloaded):not(.e-no-lazyload), .e-con.e-parent:nth-of-type(n+2):not(.e-lazyloaded):not(.e-no-lazyload) * { background-image: none !important; } }

Kurz nach dem Erfolg der Mädchen beim Schulwettbewerb Jugend trainiert für Olympia hat es nun auch die Jungenmannschaft WK3 des Gymnasiums Überlingen geschafft.

In einem stark besetzten Finale des Regierungsbezirks Tübingen traten die Schulmannschaften aus Überlingen, Laupheim, Engstingen, Balingen, Weingarten, Pfullendorf und Rottenburg gegeneinander an.

Ausgetragen wurden die vielen Spiele in der Campus-Sporthalle und parallel dazu in der Kreissporthalle in Überlingen, wo sich nach spannenden Begegnungen und einem starken Auftritt die Jungs ungeschlagen den ersten Platz sicherten.

Sie ziehen damit den Mädels nach und als zweite Mannschaft des Gymnasiums Überlingen ins Landesfinale Baden-Württemberg ein, welches Anfang März ausgetragen wird.

Foto: Clemens Partl

Vordere Reihe (v.l.n.r) Erik Munsch, Samuel Erz, Noah Zugmantel, Lasse Allgeier, Tim Hauger, Jonas Partl, Aaron Steidle

Hintere Reihe (v.l.n.r) Hannes Bick, Max Tamm, Theo Meusel, Paul Auwärter, Mika Heinen.